Jugendsteg e.V.
Projekte mit Wirkung

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des gemeinnützigen Vereins Jugendsteg e.V. aus Berlin.

Wir haben verschiedene Informationen für Jugendliche, Interessierte, Fachpublikum und Projektverantwortliche zusammengetragen. Bitte verschaffen Sie sich einen detailierten Überblick über unsere Arbeit und erkunden Sie unsere Internetseite. Hier sehen Sie immer unsere zwei aktuellsten Projekte.


Projekt 1

"Lernbrücken 2020"

Das von der Senatsverwaltung für Familie, Jugend und Sport aufgelegte Programm soll bildungsfernen Kindern und Jugendlichen helfen, in der Coronazeit beim Homeschooling erfolgreich zu sein. Wir dürfen es in Kooperation mit der deutschen Kinder und Jugendstiftung gemeinsam umsetzen.


Projekt 2

"Gemeinsam starten- Fit für die Schule"

Das Programm „Gemeinsam starten- Fit für die Schule“ der Deutschen Kinder und Jugendstiftung, umgesetzt vom Jugendsteg e.V. in Kooperation mit dem Tuned-Jugendprojekt und finanziert von der Senatsverwaltung für Jugend, Familie und Wissenschaft, findet seit 2016 statt. In diesem Programm werden Flüchtlinge beschult, die bisher noch keinen Platz an einer Oberschule oder einem Oberstufenzentrum gefunden haben. In der Schulzeit (Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr) wird den jungen Menschen in kleiner Gruppe vorwiegend die deutsche Sprache beigebracht. Durch implizite und explizite Sprachangebote werden die Teilnehmer auf den Schulbesuch vorbereitet. Das Spektrum des Sprachangebots liegt zwischen einer ersten Alphabetisierung (Buchstaben, Lautsprache, etc.) und der Vorbereitung auf das deutsche Sprachdiplom bzw. einer schulischen Ausbildung. Ferner wird die Struktur eines normalen Schultages geprobt, indem die Stunden und Pausen denen einer Regelschule entsprechen. Ein spezieller Zug in der Umsetzung des Projektträgers Jugendsteg e.V. liegt darin, dass dieses Projekt – bisher- nur für Mädchen im Alter von 14-20 Jahren vorgehalten wird. Abgerundet wird die Projektumsetzung mit verschiedenen Angeboten wie Tanzen, Kochen und Sportangeboten sowie der Erkundung des Sozialraums und der Stadt Berlin (Sehenswürdigkeiten, Museen, etc.).


Projekt 3

"Berliner Ferienschulen"

Das Programm „Berliner Ferienschulen“ der Deutschen Kinder und Jugendstiftung DKJS, umgesetzt vom Jugendsteg e.V. und dem Tuned-Jugendprojekt, gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, läuft nunmehr seit 2015 regelmäßig in den Sommer- und Herbstferien sowie seit 2017 auch in den Osterferien. In der Ferienschule lernen die jugendlichen Flüchtlinge im Alter von 13-19 Jahren Deutsch kombiniert mit Freizeitangeboten und Berlinerkundungen. Ein besonderes Augenmerk richten wir auf die praktische Anwendung von Sprache in bestimmten Kontexten (Beim Einkaufen, bei Orientierungsfragen, etc.). Auch das Kochen nimmt in den Ferienschulen eine wichtige Funktion ein. Gemeinsam mit den Jugendlichen bereiten wir für alle Teilnehmer ein Mittagessen vor, was dann zusammen am Tisch gegessen wird. Hierbei kommen die verschiedenen kulturellen Hintergründe der Jugendlichen zum Vorschein und äußern sich in sehr schmackhaften Gerichten. Das Programm „Berliner Ferienschulen“ ist kostenlos für alle Teilnehmer und richtet sich sowohl an unbegleitete wie begleitete Flüchtlinge.